schaumiges schauspiel, dänemark

der feine regen legt sich wie ein grauer schleier auf meine haut. wellen peitschen gegen die hafenmole und entladen ihre kraft in einem schaumigen schauspiel. meine nassen haare kleben strähnig im gesicht während ich lausche wie der wind durch das dünengras fegt. 
bei dem gedanken daran, mir nun 5 mm nasskalten neopren über zu stülpen, schüttelt es mich. aber die wellen rufen! zwischen dem geschwabbel des rauen ozeans lassen sich surfbare wellen erahnen. also, worauf warten wir noch?
auf keinem trip liegen unbehagen und gemütlichkeit so nah beieinander wie hier. auch wenn ich nach dem surf einige meiner zehen nicht mehr spüre, bin ich voller euphorie wenn ich anschließend mit einem heißen tee, eingemummelt in einer decke vor dem kamin sitze.

 

 

alina, 2019